Wissen für Führerschein

Dieser Text wurde von einem Fahranfänger geschreiben.
Falls dir Fehler oder Hinweise auffallen, schreib mir gerne eine Nachricht.

Losfahren

Läuft das Auto? -> wenn ja, zeigt der Drehzahlmesser etwas an

  1. ggf. Handbremse ziehen, wenn Auto auf Schräge steht
  2. Leicht Gas geben (ca. 1,2 u/min)
  3. Kupplung langsam loslassen
  4. Wenn Schleifpunkt (Motorgeräusch, langsames anrollen, Vibration Auto) erreicht, dann ganz langsam Kupplung nach oben
  5. Beschleunigen
  6. bei aufheulendem Motorgeräusch Gang wechseln

Auch möglich: Vorher Schleifpunkt suchen und mit Bremse Auto festhalten. Dann beim Losfahren Kupplung langsam kommen lassen, Bremse lösen und etwas Gas geben.

Fahren

  • Blick zum Horizont
  • Immer wieder Checks
    • Geschwindigkeit (kurz)
    • Abstand
    • Fahrspur
    • Spiegel innen, ggf. außen
    • Hindernisse
    • alle Schilder scannen (oben nach unten)
  • Situationen (Kreuzung, Abbiegen, Hindernis) grundsätzlich im Vorfeld planen

Keine falschen Signale an andere Verkehrsteilnehmer (kein sinnloses Ausweichen, Bremsen).

Bei Engstellen lieber stehen bleiben, bis Gegenverkehr frei. Bei Verengung Blinker und Schulterblick.

Rechts vor Links

  1. langsam ran (lieber niedrigerer Gang, macht guten Eindruck)
  2. Welches Schild? abgesenker Bordstein? Wer hat Vorfahrt?
  3. Bremsbereitschaft herstellen
  4. In jede Straße reinschauen (Kopf weit drehen)

Geschwindigkeit

Normalgeschwindigkeit sollte erreicht werden, sonst ist man eine Verkehrsbehinderung.

Maximalgeschwindigkeit bei Schneeketten oder Nebel mit < 50 m Sicht (Nebellicht an): 50 km/h

Bei Schnee Geschwindigkeit kein Problem, Bremsen ist schwer

Kurze Geschwindigkeitsüberschreitungen sind ok.

Nutzung der Kupplung

Immer nur kurz vorsichtig, gefühlvoll betätigen.

Nicht mit gedrückter Kupplung fahren!

Schalten

Kupplung mit “Handschale” anfassen (umgreifen)

Eckig Schalten

Für dritten oder vierten Gang zurückspringen lassen

Gang an Geschwindigkeit anpassen!

Eigentlich immer von Gang zu Gang schalten, außer Beschleunigung Außerorts: 2. Gang, 3. Gang, 5. Gang

Über 10 km/h: 2. Gang, keine Kupplung beim Bremsen.

  1. Beschleunigen, bis Motor aufheult (hohe Drehzahl)
  2. Gas wegnehmen
  3. Kupplung (ganz) durchtreten
  4. locker schalten
  5. Kupplung langsam loslassen

Berg: Niedriger Gang bei Abfahrt

Mit Automatik fahren

  • Keine Kupplung
  • Bremse treten beim Wechseln des Modi
    • Beim Loslassen fährt man

Anhalten

  1. Von Gang zu Gang runterschalten
    1. Kupplung immer wieder loslassen für Motorbremse (korrekte Geschwindigkeit muss aber erreicht sein)
  2. Bremsen (degressiv, trotzdem behutsam)
  3. Ab langsamer Geschwindigkeit (unter 10 km/h) Kupplung dazu
  4. Kupplung und Bremse halten
  5. Stehen, ersten Gang rein oder: Gang raus und Kupplung locker lassen

Besser kurz bremsen als lange Bremse halten -> kein Überhitzen

Bei Standgas (Gang) Bremsen nur mit zusätzlicher Kupplung möglich -> sonst abgewürgt

Bei Stau keine Kreuzungen oder Einmündungen blockieren.

Gefahrenbremsung: Vor dem Weiterfahren Blinker anschalten.

Notbremsung

Erst Kupplung, sofort danach die Bremse treten (andere Reihenfolge als normal).

So kräftig wie möglich drücken -> Am besten mit Lenkrad gegendrücken.

Wild

Licht aus

nie alleine, Rudel erwarten

Abstand

2 Sek. außerhalb von Ortschaften

1 Sek. innerhalb von Ortschaften (3 Autolängen)

Seitenabstand Hindernisse Straße: min. 1 m (Herumfahren mit Blinken)

Beim Einbiegen zwischen Hindernissen nicht zu weit rein.

Kurve

  1. langsam reinfahren
    1. Gas wegnehmen, ggf. abbremsen
  2. nach einem drittel etwas herausbeschleunigen

Abbiegen

  1. rechtzeitig korrekten Gang einlegen
    1. Bei Vorfahrt gewähren/Linksabbiegen immer 1. Gang
    2. In der Stadt nicht mit dem dritten Gang um die Kurve!
  2. Blinker (grundsätzlich immer bei Fahrtrichtungsänderung, außer Einfahrt Kreisverkehr)
  3. Blick Innenspiegel, Außenspiegel (Abbiegerichtung)
  4. Schulterblick kurz vorm rumfahren
  5. Zügig rumfahren, Gang schnell wechseln.
    1. Deutlich fahren
  6. Fußgänger haben Vorrang!
    1. Rechtsabbiegen Ampel ohne Pfeil: Fußgänger haben grün!
    2. Linksabbiegen: Fußgänger frühzeitig wahrnehmen; 1. Gang

Wenn enge Straße: Schlenker fahren um Auto reinzulasse

Vorsicht bei abbiegenden LKW im Gegenverkehr! Nicht zur Wartelinie vorfahren. Nicht überholen.

Bei grünem Pfeil: Immer anhalten, wenn alles frei (trotz roter Ampel) abbiegen.

Überholen

  1. Fahrbahn frei?
  2. richtigen (hohen) Gang einlegen
  3. Blinken
    1. Außerorts mit Lichthupe ankündigen
  4. Beschleunigen (max. Geschwindigkeit einhalten)
  5. Blinken
  6. 1,5 m Abstand (bei Radfahrern)
  7. Wenn Fahrzeug im Rückspiegel: Einscheren

rechts Überholen: nur bei Straßenbahn, Einfädelungsstreifen und bei freier Fahrbahnwahl (Kraftfahrstraße) erlaubt

Kreuzung

  1. Vorher gedanklich planen (Wo ist Ausfahrt? Wer hat Vorfahrt? Fußgängersignal-Licht?)
    1. Erst einfahren, wenn man in einem Zug durchkommen wird.
  2. langsam, wenig Gas (rechtzeitig in 2. Gang wechseln)
    1. Bei vorherigem Spurwechsel nicht langsamer werden (Rückblick + Blinker)
  3. Blick kreuzende Straße, ggf. Radstreifen beachten
  4. noch auf Kreuzung etwas beschleunigen und zügig Gang hochschalten

Kreisverkehr

langsam durchfahren (2. Gang)

Ausfahrt: Fußgänger/Radfahrer durchlassen

Autobahn

Beim Einfahren erst auf Seitenstreifen beschleunigen, auf Verkehr achten, nur kurzer Schulterblick, vorsichtig Lenken.

Wenn Lücke einfahren sonst Geschwindigkeit reduzieren

Geschwindigkeit: max. 130 km/h

ständige Checks (hinten, vorne, Geschwindigkeit)

vorsichtig lenken!

Seitenwind beim Überholen beachten

Ausfahren Autobahn

  1. Spur wechseln
  2. rechtzeitig (300 m/erste Barke) Blinker setzen
  3. erst auf Ausfahrtstreifen abbremsen, nicht vorher
    1. schnell Geschwindigkeit reduzieren, um am Ende des Streifens auf vorgeschriebener Geschwindigkeit zu sein (Check Rückspiegel)

Kraftfahrstraße

Erkennung: Fahrbahn baulich oder durch Streifen getrennt, mehr als ein Fahrstreifen, ggf. Schild vorhanden

Freie Fahrbahnwahl

Geschwindigkeit: ~130 km/h, min. jedoch 60 km/h

Links abbiegen

  1. Blinker an
  2. haben Fußgänger grün (Pfeil ist geil)? Passe ich mit auf Kreuzung? Schilder einfahrende Straße wahrnehmen
  3. zur Mitte vorfahren
  4. Schulterblick
  5. wenn geradeaus frei (oder rot) langsam rumfahren (auf Fußgänger achten)

Stopschild

An Haltelinie oder Sichtlinie (Einblick in beide Straßen oder Ende Bordstein) anhalten (3 Sek.) danach langsam vorfahren und gucken

Rechts vor Links

Vorher checken, ob Vorfahrt herrscht (Straßenbeschaffenheit, Schilder)

Langsam (am besten 1. Gang), Bremsbereit sein (Füße)

Immer kurz in Straße reinschauen

Vorfahrtsstraße Außerorts

Parken auf Seitenstreifen erlaubt, am Rand nur Halten (max. 3 min, Parken generell verboten)

Wenn Fahrzeug Nachts nicht zu erkennen: Parklicht oder Standlicht anschalten (rotes Band Laterne = geht Nachts aus)

Haltestelle

15 m vor/hinter parken außer bei Grenzstreifen auf Straße

Bahnübergang

50 m Außerorts Parkabstand

5 m Innerorts Parkabstand

  • Licht beim Warten: Abblendlicht aus, Standlicht an, Motor aus
  • weiterfahren erst wenn Lichtsignal aus ist

Spielstraße

  • im 1. Gang rollen lassen
  • nur auf markierten Flächen parken
  • Fußgänger haben Vorrang
  • Bei Ausfahrt keine Vorfahrt!

Einbahnstraße

Erkennung: Schild Einfahrt, parkende Autos, Schilder alle in eine Fahrtrichtung gedreht

links einordnen

Gegenverkehr trotzdem erwarten (Radfahrer)

Hindernis

Frühzeitig umfahren (wenn Straße frei)

  1. Bremsen
  2. ggf. Gang wechseln (2)
  3. Blinken (auch bei kleinem Hindernis, nicht bei Kreuzung)
  4. Spiegel innen, Spiegel außen, Rückblick
  5. langsam vorbei wenn frei
    1. Abstand (1,5 m) beachten
  6. Blinker rechts
  7. Spiegel, Rückblick
  8. beschleunigen
  9. Gang wieder wechseln

Bus

Mäßige Geschwindigkeit beim Überholen, Bremsbereit

Bei Warnblinker: Schrittgeschwindigkeit (auch Gegenverkehr), beim Anfahren Überholverbot!

Haltestellenschild

<- (zur Fahrbahn) Beginn Halteverbot

-> (von Fahrbahn weg) Ende Halteverbot

Halten

seitlicher Blinker an (kein Warnblinker); nie in zweiter Reihe halten

Halteverbot

bei schwieriger Verkehrssituation

bei Feuerwehrzufahrt (ggf. auch Gegenüber)

5 m vor/hinter Kreuzungen

Umkehren

RvL beachten, Verkehr beobachten.

Parken

Parkscheibe immer 30 min vorstellen

Parkhaus: Licht an, Klima auf Umluft

Immer Rückwärts einparken

  • sonst gefährlich
  • ist einfacher
  • Vorwärts nur, wenn Lücke etwa 3x so lang wie das Auto

Sehr langsam fahren (mit Kupplung spielen), 1 Gang (ab Einfahrt Parkplatz), alle Zeit der Welt lassen

Immer in Blickrichtung fahren; Auto niemals unkontrolliert Rollen lassen

Wenn Borstein berührt/unperfekt eingeparkt: wieder raus -> ein Korrekturzug erlaubt

Beim Ausparken erst blinken, wenn man direkt rausfahren kann

Rückwärts (seitlich)

Nach Gefühl handeln

  1. früh Blinker an, langsam werden
  2. Vorbeifahren (nicht zu weit)
    1. Ist Parklücke etwas größer als Auto?
    2. 1,5 m Abstand beachten
  3. Rückwärtsgang
    1. Langsam mit Kupplung zurück
    2. Auf Verkehr achten
    3. Durch Heckscheibe schauen
  4. wenn Ende des anderen Autos in hinterem Seitenfenster sichtbar
    1. schnell komplett nach rechts/links lenken (je nach Position Auto)
    2. Checks der Fahrbahn (Rückblick)
    3. Durch Heckscheibe sehen
    4. nicht zu schnell fahren
  5. Wenn Türgriff beim anderen Rücklicht
    1. 45 ° Winkel erreicht
    2. gerade lenken
  6. Wenn rechter Seitenspiegel auf Rücklichthöhe
    1. komplett nach links lenken
  7. Fahren bis drinnen
    1. ggf. Rad leicht korrigieren
  8. Bis rechter Spiegel gerade zeigt
    1. Lenkrad gerade drehen
  9. ggf. vor/zurück fahren
    1. Vorfahren bis Reifen anderes Auto nicht mehr sichtbar
  10. Kontrolle, Sicherung Auto (Gang raus, Handbremse)

Nur ca. 10 % der Parkvorgänge klappen perfekt. Lenkrad super schnell drehen oder anhalten.

längs rückwärts einparken

Nur in Fahrtrichtung (Ausnahme Einbahnstraße)

Immer wieder checks des Verkehrs

  1. Neben Auto 🚗 anhalten
  2. Blinker an
  3. Zurückfahren, ab B-Säule einschlagen
    1. Über Heckscheibe nach hinten schauen (Spiegel hätte toten Winkel)
  4. Über Spiegel Fahrzeug beobachen + Checks fahrbahn
  5. In Spiegel sehen, ob gerade

Anhänger

doppelt großer Abstand für Überholer

anderes Verhalten -> Üben (Kurven, Bremsen)

Wohnwagen: Stützlast messen

LKW

ausscheren beachten, auch als Gegenverkehr

Je größer, desto mehr Abstand, nicht Überholen

ggf. nicht bis zur Wartelinie vorfahren

Seitenwind beachten (Autobahn)

alle Zahlen für die Theorieprüfung

www.swensfahrschule.de/download/allezahlen.pdf